Kundenstory des Monats

Herr Dallinger schreibt:

Guten Tag,

ich habe im Herbst 2015 das erste mal AGO Quart 400 ausprobiert. Das Dach meiner Garage war mit Moos, Schwarzalgen und weißen Flechten überzogen.
Ich habe zunächst das Moos entfernt und danach das Dach mit AGO Quart 400 eingesprüht. Danach habe ich ein Bild gemacht das Sie im Anhang finden. Heute ist das Dach ohne weitere Reinigung oder besprühen schon fast wieder im Neuzustand. Hierzu im Anhang ein aktuelles Bild. Ich bin von AGO Quart 400 überzeugt und werden nun mein Hausdach damit behandeln.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Dallinger

Herr Kugel schreibt:

Hallo,

2016 war mein Sohn auf der DIGA in Trier und brachte uns von dort eine kleine Flasche Algenentferner AGO Quart mit. Wir probierten es aus und waren sehr zufrieden mit den ersten Ergebnissen. Wir bestellten uns dann eine größere Flasche und legten richtig los. Ein Teil der Ergebnisse sehen sie auf den Bildern.

Liebe Grüße

Gabi und Herbert Kugel

Doris Mößner schreibt:

Sehr geehrtes Ago -Shop Team,
auch ich möchte heute gerne einmal von meinen Erfahrungen mit einem Produkt aus Ihrem Hause berichten und vielleicht ist es ja auch eine Belohnung wert.
Bei meiner Bestellung des Schimmelentferner Sets bin ich auf ihren Grabsteinreiniger gestoßen. Der Grabstein meiner Schwiegereltern war mittlerweile nicht mehr schön anzusehen, also dachte ich, probierst es aus. Zuerst machte ich natürlich erst mal ein Foto vom Stein wie er vorher aussah.
Schon nach 1× einsprühen fing der Reiniger sofort an zu arbeiten. Der Dreck löste sich und lief am Stein runter. Da ich Angst hatte, dass es unschöne Streifen gibt, habe ich die erste Ladung Dreck mit klarem Wasser abgespült und den Stein dann nochmal eingesprüht. Während ich das Grab bepflanzte konnte ich zusehen wie der Reiniger weiter arbeitete. Als ich fertig war, machte ich nochmal ein Foto und nach knapp 4Wochen nochmal eines.

Die Bilder sprechen für sich und ich kann den Reiniger auf jeden Fall weiterempfehlen.
Auch der Schimmelentferner war super. Aber das wäre dann wieder eine neue Geschichte.
Im Moment liebäugle ich mit dem Quart Reiniger.

Mit freundlichem Gruß

Doris Mößner

Dohrenbusch Regel-Technik GmbH schreibt:

Hallo Frau Goldapp,

beigefügt erhalten Sie die versprochenen VORHER-Bilder aus Mitte 2013.
Jetzt nach 2 Behandlungen mit QUART sehen die Dachpfannen (fast) wieder aus wie neu.

NACHHER-Bilder habe ich aktuell leider nicht, aber das Ergebnis kann man hier gerne vor Ort besichtigen.
Bei der nächsten Dach-Behandlung (in 2018) sende ich Ihnen dann auch NACHHER-Bilder 🙂

Freundliche Grüße aus Dinklage,
Paul Dohrenbusch

Frau Pagel schreibt:

Wir haben das Mittel im letzten Jahr auf der Euregio in Aachen gesehen. Das haben wir gerade 2 Monate in unserem Haus gewohnt. Unsere Voreigentümer hatte auf der Terrasse einen Pavillon. An den Stellen, die vom Pavillon nicht bedeckt waren, waren die Terassenstein grün und teilweise sogar schwarz gefärbt. Dadurch wirkte die gesamte Terrasse fleckig. Das Mittel habe ich auf die gesamte Fläche aufgetragen. Eine Flasche reichte auch noch für die Pflastersteine vor dem Haus. Nach ca. 3 Monaten konnten wir einen erheblichen Unterschied feststellen. Die Steine wurden richtig hell, der Grünbelag war vollständig verschwunden.
Da wir sehr zufrieden waren, haben wir das Mittel auch in diesem Jahr wieder auf der Euregio gekauft. Auf einigen kleinen Stelle, an denen die Steine Flechten aufweisen, müssen wir das Mittel erneut anwenden.
Insgesamt ist die Anwendung sehr einfach und der Erfolg deutlich sichtbar.

Regina und Karsten Aberle schreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich kann den Algen- und Flechtenentferner nur empfehlen!
Ich habe den Reiniger vor 4 Jahren angewendet und das Ergebnis ist wirklich unglaublich:
Die bearbeiteten Flächen sind nach wie vor frei von Algen und Flechten. Mittlerweile haben wir die komplette Einfahrt bearbeitet!
Das Geld lohnt sich wirklich.

Ich bedanke mich schon im Voraus für den versprochenen 15 € Warengutschein.
Gerne dürfen Sie mein Erfahrungsbericht mit dem Foto veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Regina Aberle

Christine P. schreibt:

Heute habe ich den AGO Schimmelentferner hochkonzentriert ausprobiert.
An einem meiner Fenster hatte sich ein extremer Schimmelbefall gezeigt.(Siehe Fotos vorher-nachher)
Ich habe lediglich den AGO Schimmelentferner mit dem Pinsel aufgetragen, einige Minuten gewartet und dann mit einem trockenen Küchentuch das Fenster abgewischt.
Innerhalb von 15 Minuten war von diesem gefährlichen Schimmel ohne jegliches Scheuern nichts mehr übrig.
Ich bin echt begeistert.
Jetzt kommen meine Badezimmerfugen an die Reihe!

Frau Melm schreibt:

Auf der Heim- und Handwerk in München haben wir den Steinreiniger entdeckt. Trotz anfänglicher Skepsis haben wir uns entschlossen den Reiniger zu kaufen.
Wir haben das Reinigungsmittel entsprechend der Anleitung mit einer Hilfe eines Handdrucksprühgerätes ausgebracht.
Mit Freude haben wir feststellt, dass innerhalb kurzer Zeit der Grünbelag deutlich nachließ und später gänzlich verschwand.
Dank des AGO-Algenentferners war das Reinigen der Steinmauer noch nie so einfach. Wir werden es weiterhin einsetzen und haben es schon weiterempfohlen.

Anita Leiber schreibt:

Hallo Herr Goldapp,

ich habe das Mittel auf der Messe in Villingen-Schwenningen kennengelernt und natürlich sofort ausprobiert. Zuerst sah ich groß keinen Erfolg, aber jetzt nach ca. 4 Monaten sieht unser Hof wieder wie neu aus. Ich habe leider vorerst nur den halben Hof eingesprüht, weil ich zuerst einen Erfolg sehen sollten. Jetzt ist mir klar, daß ich demnächst den ganzen Hof damit behandeln werde. Das Mittel ist also nur zu empfehlen.

Viele Grüße Anita Leiber

Christian Schuster schreibt:

Hallo,

ich habe auf einen kleinen Bereich meines extrem verschmutzten Hofpflasters das Mittel getestet.
Vor der Mülltonnenbox hatte ich begonnen, das Pflaster mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen, habe es aber dann doch seinlassen und es eingesprüht.
Nach knapp einem Jahr ist das Ergebnis gut sichtbar. Ich habe auch die Betonabdeckung meiner Natursteinmauer zum Testen besprüht.
Die letzten Platten hatte ich nicht mehr besprüht.
Auf dem Bild ist das Ergebnis gut erkennbar, ich hätte doch wohl besser alles besprüht….

Gruß
Christian Schuster