Kundenstory des Monats

Herr Mayer schrieb:

Hallo wertes Ago-Team,

ich verwende euer Quart seit Jahren, es erspart mir sehr viel Aufwand mit dem Hochdruckreiniger.
Unsere Wege behandle ich jährlich mit dem Quart, aber nach dem 3. Jahr muss es auf die halte Tour sein.
Unser Algenwuchs ist hier bei uns extrem.
An einem Beispiel möchte ich die Wirkung aufzeigen. Eine Außenmauer wurde von mir mit Quart behandelt und
zwischendurch ein weiteres mal. Der Zeitstempel der Datei zeigt die Reigenfolge.
Zu ca. 90% bekomme ich den Grünbelag weg, für den Rest habe ich meinen Hochdruckreiniger …

Freundliche Grüße aus München

Gerd Mayer
Hausmeister
Bayerische Apothekerstiftung
-München-

Herr Schneider schrieb:

Hallo Service-Team,

hier meine Erlebnisse mit Quart 400 und Zubehör:

Algenbefall Hausfassade

Wir haben 2007 einen Vollwärmeschutz (12cm stark und mit Silikonharzfarbanstrich) an der Fassade
unseres Stockhauses anbringen lassen.

Schon nach 3 Jahren entstand ein erster Algenbefall, zuerst an der Nordseite, später auch an der Ost- und Westseite.
Der Handwerker und der Hersteller der Farbe zog sich aus der Verantwortung. Die Fassade neu streichen lassen kam
für mich nicht in Frage, da mir keiner eine Garantie gab, dass das nicht wieder passieren könnte.

Somit blieb mir nur die Möglichkeit die befallene Oberfläche selbst zu reinigen und mit algenabtötenden Mitteln zu behandeln.

Der Arbeitsaufwand kann hierbei mit der Reinigung und dem Auftragen des Mittels sehr groß sein. Aber es half.
Nur musste das Ganze jährlich im Herbst immer wiederholt werden. Und die befallenen Bereiche wurden mehr.
Anscheinend ließ der in der Farbe enthaltene Algenschutz immer mehr nach bzw. wurde langsam durch Regen
usw. ganz ausgewaschen. Wobei die Stärke des Befalls sehr abhängig von der Witterung des Jahres ist.

Wenn die Algen zu lange am Putz blieben verursachten diese eine bleibende Verfärbung. Somit musste ich schon
dran bleiben um das zu vermeiden und zeitnah die Algen bekämpfen. 2015 versuchte ich es mit AGO Quart 400,
ohne vorheriges Abbürsten/Reinigen und auch nicht mit zweimaligem Auftragen wie bei den vorherigen Mitteln – einfach
aufsprühen. Mit dem Pumpsprüher „Hobby“ und Verlängerung ging es deutlich leichter und schneller als vorher mit
Reinigungsbürste, vollem Eimer mit dem Mittel und Büste zum Auftragen.

Und siehe da, es funktionierte hervorragend. Seitdem verwende ich Quart 400. Bei konsequenter Anwendung,
also wenn ich keine Stellen auslasse, einmal im Herbst. Am besten ist es, wenn die ersten grünen befallen Stellen
auftauchen, umgehend die Fassade einmal einsprühen und fertig. Man könnte auch nur die befallenen Bereiche
besprühen, aber falls dann doch noch Algen an den unbehandelten Stellen auftauchen hat man doppelte Arbeit.

Diesen Herbst werde ich mir die Arbeit noch vereinfachen und besorge mir das Akku-Sprühgerät ASG-30 mit
Teleskop Sprühlanze. Dann werde ich auch ohne Leiter arbeiten können.

 

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr das veröffentlicht.

Viele Grüße
Siegfried Schneider

Herr T aus B schrieb:

Hallo

Trotz hoher Skepsis habe ich das Mittel Grünbelagentferner letztes Jahr auf der Einfahrt (rechte Seite) versprüht.
Nun etwa ein halbes Jahr später ist der Unterschied zur vorher gleich aussehenden Nachbareinfahrt (linke Seite) deutlich.

Mit freundlichen Grüßen
Herr T aus B

Herr Grahl schrieb:

Hallo,

Hier mal 3 verschiedene Bilder von Dach.
Auf der Westseite, letztes Bild, hat das Dach weniger Belag als auf der Ostseite
So sieht unser Dach jetzt, bis auf ein paar kleine Stellen, aus. Super 👍👍👍

Mit freundlichen Grüßen

Grahl

 

Herr Lampret schrieb:

Hey und hallo,

hier 2 Bilder von meinen Weg. Schaut es nicht gut aus?
Vielen Dank für das super Mittel.

Lg Willi

Herr Beyer schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben auf der Gartenbaumesse 2019 einen 5l Kanister gegen Flechten für unsere Hofeinfahrt bei Ihnen gekauft.
Wir wollten dieses Jahr noch mal spritzen, und haben mit „entsetzen“ feststellen müssen, das wir gar keine Flechten mehr haben.
Meine Frau hat nach den Vorgaben gespritzt und wir haben jetzt noch ca. 0,5 l im Kanister.
Auch die Steine haben wieder ihre ursprüngliche Farbe. Ich schwöre, das wir nicht mit dem Hochdruckreiniger darauf waren.
Anbei schicke ich ihnen 3 Bilder, die sie auch gerne zu Werbezwecken im Internet nutzen dürfen.
Aus Syke müsste jetzt auch eine Bestellung kommen, weil wir sie weiterempfohlen haben.

Vielen Dank noch mal.

Mit freundlichen Grüssen

N.Beyer

Herr Böhm schrieb:

Sehr geehrter Herr Goldapp,

danke Ihnen und ihrer Firma, dass ihr Wort von ihrem Mitarbeiter noch Bedeutung hat.

Wie bereits schon in meiner Anfangsmail erwähnt, habe ich zwei Kanister für meinen Hof zum reinigen der Flechten gekauft.

Diesen Flechtenentferner AGO habe ich nach ihren Angaben entsprechend mit Wasser verdünnt und mit einem Schultersprüher verteilt.
Dies war im Juli 2019. Im Oktober dann konnte ich schon scheinbar kleinere Veränderungen feststellen,
was dann doch wie beschrieben, man sagte mir Gedult, dass Endergebnis dauert 2 Jahre
dann auch zum Erfolg sichtbar geführt hat.

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass der Flechtenentferner das erfüllt hat was er verspricht.

In der Anlage befinden sich die Beweisfotos vorher und nachher.

Mit freundlichen Grüßen.

Gerd Böhm

Herr von den Berg schrieb:

AGO ist super einfach in der Handhabung! Auf die Fassade gesprüht, in eine Mischung wie vorgegeben und danach nur abgewartet und Tee getrunken!

Dieses Ergebnis nach 4 Wochen ist unglaublich und wir sind begeistert!

Mit freundlichem Gruß / With kind regards,

Ronald van den Berg

Herr Drzezla schrieb:

Hallo

Nach Anwendung des Produktes AgoQuart im Herbst 2019, bin ich nun sehr erstaunt über die Wirkung. Nach einigen Monaten war der Unterschied deutlich zu sehen, da wir nur eine Hälfte von Dach besprüht haben. Nun kommt auch die zweite Hälfte zum Einsatz.
Es hat bewiesen was es kann , bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Danke, mit freundlichen Grüßen
Adrian Drzezla

Frau Hund schrieb:

Hallo,
Ich wollte es ja nicht glauben, aber das Zeug wirkt wirklich. Da wo andere versagt haben, ist der Schimmel jetzt endlich weg. Vielen Dank und herzliche Grüße
Kerstin Hund